Neue Ausstellung

SPRINGERWERK – Das Glück der Kunst
in den Salzwelten Altaussee
„unter Tage“

 
 
kulturfux_home.jpg

Gemeinsam mit dem Auftraggeber Salzwelten GmbH und einem großartigen Team hat der Kulturfux das EU-Leaderprojekt „Springerwerk – Das Glück der Kunst“ mit der Themenvorgabe „Europäische Kunstgüterbergung 1943-1945“ multimedial inszeniert.


 In den Jahren 1943-1945 wurden Tausende Kunstgüter (u.a. mehr als 6.500 Gemälde, Skulpturen, Waffen, Goldmünzen, Partituren, Altare,...) in Sicherheit gebracht und im Salzbergwerk Altaussee eingelagert. 700 Meter tief im Bergwerk wird die Geschichte der europäischen Kunstgütereinlagerung und die dramatische Rettung der Kulturgüter multimedial auf knapp 300 Quadratmetern Ausstellungsfläche erzählt.

Historische Bilder, Repliken berühmter Kunstwerke in der Originalgröße wie die Brügger Madonna von Michelangelo, die Riesenbibel von St. Florian, der Tassilokelch vom Stift Kremsmünster und Gemälde von Vermeer, Bruegel, Rembrandt, Tintoretto, Melzi / Leonardo da Vinci sowie zwei Originalwerke haben in dieser Ausstellung einen würdigen Platz eingenommen. Der Genter Altar wird filmisch in Szene gesetzt und die Partituren von Anton Bruckner erleuchten zur aktuellen Aufnahme der 8. Sinfonie c-moll vom Bruckner Orchester Linz. Ein Zeitzeuge erzählt die Geschichte, wie die Bergmänner dieses europäische Kulturgut mit dem Bergwerk im Mai 1945 dramatisch gerettet haben.

 
Springerwerk-Visual by  The Redhouse

Springerwerk-Visual by The Redhouse

 

Die Ausstellung ist im Rahmen einer Salzwelten Altaussee-Führung zu besuchen. Bitte tragen Sie ein gutes Schuhwerk und ziehen Sie sich warm an. Sie gehen 700m tief in das Bergwerk und dort hat es ganzjährig 7°C. Karten können Sie direkt vor Ort oder vorab online buchen:

 
 

 Das Konzept dieser Inszenierung und die künstlerische Projektleitung stammt von der Ausstellungsmacherin
Mag. Michaela Maria Fuchs, MA (Kulturfux)

kulturfux_home2.jpg

Stay in the Know

kulturfux